Reise nach Israel

  • Israel, Tel Aviv
  • Israel, Tel Aviv
  • Israel, Tel Aviv
  • Israel, Tel Aviv
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Jerusalem
  • Israel, Tel Aviv

Im November 2013 erfüllte ich mir mit meiner Herzdame einen lang gehegten Traum: Urlaub in Israel. Wir besuchten Tel Aviv und Jerusalem – viel zu wenig, wie sich im Nachhinein herausstellte, denn das Land hat so viel zu bieten, dass die 8 Tage, die wir für den Trip hatten, selbst im Schnelldurchlauf nicht gereicht hätten.

Wenn man bedenkt, wievielen Krisen die Menschen miterleben, ist es Tag für Tag einfach nur erstaunlich, wie offen und herzlich miteinander umgegangen wird. Am Strand von Tel Aviv wird schnell vergessen, dass quasi zu jeder Uhrzeit der Raketenalarm losgehen könnte. Ungewohnt ist es dann hingegen in einem öffentlichen Bus zu sitzen, übrigens die Linie in der der letzte Selbstmordanschlag stattfand, und um sich herum Soldatinnen und Soldaten mit Maschinengewehren auf dem Schoß sitzen zu haben.

Ich war nie ein religiöser Mensch, weshalb mich in Israel immer mehr das Leben der Menschen im Hier und Jetzt fasziniert hat. Sicher auch ein gewichtiger Grund, weshalb wir die Altstadt in Jerusalem nicht allzu lange besuchten. Yad Vashem war für uns Beide wichtiger.

Die Bilder können natürlich nur einen Hauch von dem vermitteln, was wir in der kurzen Zeit erlebten. Ich kann nur empfehlen, sich selber auf die Reise zu begeben. Ich bin gerne bereit, noch mehr Auskünfte auf Rückfragen zu geben 🙂

Wer den mich irremachenden Schmutzfleck auf der Linse entdeckt, darf ihn behalten oder mir einen super Tipp geben (gründliche Reinigung hat leider nichts geholfen).

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.